Mitglieder

Andi

Andi

Mein Name ist Andi und ich studiere seit 2012 Umweltingenieurwissenschaften an der TU. Ich bin im ersten Semester durch Kommilitonen, meinen Umweltwissenschaftstutor und ein bisschen Zufall zur HG gekommen. Ich interessiere mich für alles, was das menschliche Zusammenleben ein bisschen ökologischer und sozialer gestalten kann. Die verschiedenen Projekte der HG geben mir die Möglichkeit, mich mit Themen zu befassen, die mich interessieren, sei es in praktischer oder in theoretischer Weise. Mir ist es wichtig, dass wir mit unserer Arbeit die Menschen auf die verschiedenen ökologischen und sozialen Problemstellungen der Zukunft hinweisen und euch zeigen, dass jeder an der Gestaltung neuer Lösungswege mitarbeiten kann.Momentan arbeite ich mit Felix an einem Smoothiefahrrad. Dieses soll nur durch Muskelkraft betrieben, leckere Fruchtsmoothies herstellen. Ob das was wird, könnt ihr hoffentlich bald auf unserer Homepage und in der Fahrradwerkstatt Zwanzig Grad begutachten. Wenn ihr Lust und/oder Ideen habt, kommt doch einfach mal vorbei.

 

Andreas

Andreas

Mein Name ist Andreas und ich studiere Informatik, genauer gesagt IT-Sicherheit. Dieses Studium hat natürlich nicht so besonders viel mit dem Thema Nachhaltigkeit zu tun, das ist eher ein privates Interesse. Allerdings hilft es bei meiner Aufgabe in der HG: die Verwaltung unserer IT. Dazu gehört neben der Pflege der Website beispielsweise der Mailserver und die Facebook Seite. Falls du dich dafür interessierst melde dich bitte bei mir, denn ich bin fast fertig mit meinem Studium und es wäre besser wenn dieser Aufgabe durch ein aktives Mitglied der Hochschulgruppe erledigt würde. Zur HG bin ich 2010 durch den Aufruf von Hendrik gekommen. Mit der Zeit habe ich gemerkt, welch breite Einblicke in verschiedene Bereich die Beschäftigung mit dem Thema ermöglicht. Ich kann euch also nur dazu ermutigen mal vorbeizuschauen, auch wenn ihr vielleicht etwas studiert, wo der Zusammenhang mit dem Thema nicht so leicht zu erkennen ist.

 

Anne

Anne

Ich bin Anne und habe 2012 begonnen Umweltingenieurwissenschaften an der TU Darmstadt zu studieren. Seit Mitte meines ersten Semesters bin ich Mitglied der HG Nachhaltigkeit. Mir macht es Spaß mich über das Thema zu informieren und Projekte zu organisieren, die das Studieren und Leben in Darmstadt umweltfreundlicher machen. Momentan schreiben wir ein Wiki in dem wir unter anderem Second-Hand-Geschäfte und Bioläden in Darmstadt aufgelistet haben. Außerdem helfe ich bei der Durchführung der Ringvorlesung „Herausforderung Nachhaltigkeit“ mit. In der Hochschulgruppe ist immer Platz für Ideen und Vorschläge, daher entstehen ständig neue Projekte und für Abwechslung ist gesorgt.

 

Eva

Eva

Mein Name ist Eva und ich studiere seit dem Wintersemester 2012/13 Umweltingenieurwissenschaften an der TU. Direkt zu Studienbeginn hat mich ein Bekannter auf die HG Nachhaltigkeit aufmerksam gemacht. Ich interessiere mich schon lange für die Thematik, aber die Hochschulgruppe macht es mir möglich, mich aktiv in diesem Bereich zu engagieren. Ich will meinen Mitmenschen zeigen wie wichtig es ist, die Probleme der heutigen Zeit ernst zu nehmen, und dass es nicht kompliziert sein muss, etwas zu verändern. In der HG habe ich viele nette Menschen mit ähnlichen Einstellungen und Ideen kennengelernt und sowohl fachlich als auch persönlich viel dazu gelernt.

 

Flo

Flo

Mein Name ist Flo und ich studiere seit 2012 Angewandte Mechanik an der TU Darmstadt. Schon etwas länger interessiere ich mich für die Probleme der zukünftigen Energieversorgung, sowie den Einfluss des Menschen auf die Natur und das Klima. Ich beschäftige mich dabei besonders mit technischen und zugleich umweltverträglichen und ressourcenschonenden Lösungen der Energiegewinnung. Über den Begriff Nachhaltigkeit bin ich allerdings erst sehr viel später gestolpert, nämlich als ich 2014 über eine Kommilitonin zur HG Nachhaltigkeit kam. Hier bin ich nicht nur mit vielfältigen Themen aus vielen Bereichen der Nachhaltigkeit in Berührung gekommen, sondern habe auch sehr nette Menschen kennengelernt. Es macht mir Spaß, gemeinsam interessante Projekte umzusetzen und so noch eine Menge für mich dazuzulernen.

 

 

 

Florian 

Florian

Mein Name ist Florian und bin im Frühjahr 2015 zur HG gestoßen. Ich studiere Mechatronik an der TU, beschäftige mich aber darüber hinaus seit einigen Jahren mit verschiedenen Bereichen der Nachhaltigkeit, besonders mit den Themen Energie, Lebensmittel und Transport. Durch die kleinen praktischen Veränderungen in meinem persönlichen Lebensstil, möchte ich meinen Beitrag zum Erhalt unserer Erde leisten und vielleicht den ein oder anderen Denkanstöße geben. Dazu habe ich in der HG Nachhaltigkeit eine Gruppe ähnlich Denkender gefunden, in der man sich gegenseitig anspornt, mit neuen Ideen inspiriert und eigene Projekte starten kann.

 

 

Lea

Lea

Hallo mein Name ist Lea, ich studiere seit Oktober 2013 an der TU Darmstadt Umweltingenieurswissenschaften und bin bei der HG seit Anfang des Jahres 2016 dabei. Auf die Hochschulgruppe Nachhaltigkeit bin ich aufmerksam geworden, weil ich beim „Klimafasten“ der Bundjugend mitgemacht habe. Daraufhin hat mich Lukas, der ebenfalls „gefastet“ hat, angesprochen und gefragt, ob ich Interesse hätte, bei ihnen mitzumachen. Und hier bin ich. Mir liegt die Umwelt schon immer sehr am Herzen und ich freu mich, durch die HG Leute kennengelernt zu haben, denen es genauso geht. Mit kleinen Projekten und Ideen hat man sofort das Gefühl, das gute Klima in der Gruppe nach außen tragen und der Umwelt wenigstens ein klein wenig helfen zu können.

 

 

Lukas

Lukas

Mein Name ist Lukas und ich studiere Informationssystemtechnik. Ich kam 2014 zur HG-Nachhaltigkeit, nachdem mir Malte davon erzählt hatte. Da ich in einer ökologisch geprägten Wohngemeinschaft lebe, versuche ich meinen eigenen Lebenswandel nachhaltig zu gestalten. Damit möchte ich vor allem meine eigene Gesundheit und mein Wohlbefinden steigern, aber auch die sozialen Ungerechtigkeiten in der Welt verringern und Wege aufzeigen, die Zukunft unserer Spezies zu sichern. Aber auch in meinem Studium spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle, denn in der Technik ist Effizienz ein großes Thema. Deshalb engagiere ich mich auch für nachhaltigen Umgang mit Elektronik und Computern. Die HG-Nachhaltigkeit ist für mich der optimale Ort um meinen Horizont zu erweitern, da ich hier viele Menschen kennenlerne, die tolle Ideen und eine Menge Motivation haben, die Welt ein Stückchen besser zu machen. Mein Lieblingstier ist das Fossa, eine vom Aussterben bedrohte Raubkatzenart, die nur auf Madagaskar vorkommt.

 

Malte

Malte

Nachhaltige Ideen waren durch meine Pfadfinderzeit schon immer Bestandteil meines Lebens. Mein Plan, mich in meinem ersten Semester noch nicht in irgendwelchen Gruppen zu engagieren und mir meine Freizeit (nachhaltig) zu verplanen, ist nicht ganz aufgegangen und endete damit, dass die HG Nachhaltigkeit am Ende des Semesters einen Projektfotografen suchte. Die positive lockere Atmosphäre in der Gruppe hat mich dann zum Bleiben gebracht. Mich reizen insbesonders praktische Projekte und Konzepte, die jeder in seinem eigenem Leben umsetzen kann, finde aber die verschiedenen Strömungen, die sich innerhalb der HG bilden und zu den verschiedenen Aspekten des Begriffes Nachhaltigkeit arbeiten, sehr gut und lehrreich.

 

Milan

Milan

Mein Name ist Milan und ich studiere Informationsrecht an der Hochschule Darmstadt. Ich wurde quasi von der Hochschulgruppe heimgesucht, da mein ehamliger Mitbewohner Hendrik diese mitgegründet hat und somit die ersten Treffen noch im Chorproberaum unserer Sängerschaft stattfanden. Es passte aber auch, da ich mich damals schon sehr für die Zukunftsgestaltung interessiere. Ich finde es wichtig, dass den Leuten bewusst wird, dass sie und ihre Handlungen egal ob groß oder klein tatsächlich Auswirkungen auf viele Bereiche allen Lebens allgemein haben können. Genau deswegen ist auch das Symbol unserer Gruppe der Schmetterling. Ich selber übernehme spontan Projekte oder Aufgaben, die dazu führen, die Studierenden an den Hochschulen für das Thema zu interessieren und zu begeistern.

 

Susi

Susi

Mein Name ist Susi und ich studiere Physik an der TU Darmstadt. Mitglied der HG Nachhaltigkeit bin ich seit Sommer 2015. Nachhaltigkeit und Umweltschutz waren schon von klein auf Themen, die mich interessiert und ständig begleitet haben. Daher habe ich nach dem Abitur ein FÖJ am Wattenmeer gemacht, in dem ich viel über den Einfluss der Menschen auf die Erde gelernt habe. Durch meinen persönlichen Lebensstil möchte ich dazu besteuern, dass unser wunderschöner Planet noch lange erhalten bleibt. Die HG Nachhaltigkeit bietet mir die Möglichkeit mich auch lokal in Darmstadt zu engagieren und zu vernetzen. Durch die Diskussion in der Gruppe erhalte ich Denkanstöße. Besonders gefällt mir an der HG Nachhaltigkeit die Vielfältigkeit der Themen, die Möglichkeit praktisch zu arbeiten und die gute Stimmung in unserer Gruppe.

 

Sofia

Sofia

Ich bin Sofia und studiere seit dem Wintersemester 2013/14 Umweltingenieurwissenschaften an der TU und bin in etwa seit zwei Jahren bei der HG dabei. Mit dem Thema Ökologische Nachhaltigkeit und insbesondere wie dies mit unserem bzw. meinem Lebensstil zusammenhängt und wie ich diesen entsprechend verändern kann, beschäftige ich mich schon seit ein paar Jahren - weshalb ich dann auch bei den Umweltingenieurwissenschaften und schließlich bei der HG Nachhaltigkeit gelandet bin. Hier habe ich gleichgesinnte tolle Menschen getroffen, mit viel Motivation und Ideen, die Welt ein kleines bisschen besser zu gestalten. Dabei finde ich besonders spannend, diese Ideen in Projekte umzusetzen und sich aktiv dafür zu engagieren, dass die Nachhaltigkeit nicht nur in den Köpfen bleibt, sondern die Menschen begeistert und so auch unseren Alltag berührt - damit auch in Zukunft ein gutes Leben in einer gesunden Umwelt möglich sein wird.