Grünpause – der Gemeinschaftsgarten an der Lichtwiese

Seit langem haben wir das Ziel, mehr Grün und einen gemeinsamen Begegnungsort an der Uni zu schaffen. Dies können wir nun im Oktober mit dem Gemeinschaftsgarten „Grünpause“ realisieren, der am Campus Lichtwiese auf der Wiese zwischen Architekturgebäude und Kindergarten entstehen wird.

Der Garten soll zu einem Treffpunkt werden, an dem Studierende, aber auch Bürger*innen miteinander ins Gespräch kommen oder einfach mal eine Pause im Grünen machen können. Mit dem Anbau von verschiedenem Gemüse wollen wir außerdem ein Bewusstsein schaffen für heimische Artenvielfalt und regionale und saisonale Ernährung. Die Grünpause soll Studierenden die Möglichkeit geben, frisches Obst und Gemüse zu ernten und gleichzeitig einen Ort zum Verweilen bieten.

Gerade stecken wir mitten in der Planung für den Bau des Gartens, der Finanzierung und Organisation. Für die 14 geplanten Hochbeete mit Sitzgelegenheiten haben wir schon fleißig Holz angeschafft und eine kleine Gartenhütte wartet auch schon auf ihren Einsatz.

Für die Bauwoche im Oktober suchen wir tatkräftige Unterstützung! Wenn ihr mit dabei sein wollt, schaut im September nochmal auf die Website, abonniert unseren Newsletter oder trefft uns persönlich an unserem Stand bei der Erstsemesterbegrüßung am 15. Oktober. Wir freuen uns auf euch!

Tomatenhaus

Neben den sonst oft theoretischen Projekten unserer Hochschulgruppe betätigten wir uns im Sommer 2015 zur Abwechslung mal praktisch. Am Osthang der Mathildenhöhe erweiterten wir den urbanen Garten um ein Tomatenhaus. Bisher konnte jeder, der wollte, an zwei Beeten verschiedenes Gemüse und zahlreiche Kräuter ernten. In der nächsten Saison kann man sich dann auch eigenhändig Tomaten pflücken.

Weiterlesen